Bremen

Ferienwohnungen in Bremen

Die Bremer Stadtmusikanten heißen Sie willkommen in einer Stadt, die bereits im 8. Jahrhundert als Bischofsstadt und Kaufmannssiedlung weit bekannt war. Die Freie Hansestadt ist geprägt durch ihre wirtschaftliche Geschichte, die sich auch in ihren Bauwerken widerspiegelt.

Die berühmten Stadtmusikanten

Die berühmten Stadtmusikanten
© Lisa Schwarz / pixelio.de

Rund um den Marktplatz befinden sich Bremens Wahrzeichen: die Stadtmusikanten und der Roland. Dieser sowie das Bremer Rathaus gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Böttcherstraße, die am Marktplatz anschließt, ist ein architektonisches Gesamtkunstwerk. Hier können Sie stündlich das Glockenspiel hören, das mit 30 Meißner Porzellanglocken Seemanns- und Volkslieder erzeugt. Auch der Schnoor, ein mittelalterliches Gängeviertel in der Altstadt Bremens, gehört zu den touristischen Attraktionen. Zahlreiche Museen und Theater wie „Die Glocke“ oder das „Musical Theater“ runden das kulturelle Angebot ab.

„Up’n Swutsch gehen“ – so nennen es die Bremer, wenn sie sich ins Nachtleben stürzen. An der sogenannten Schlachte, der Weserpromenade, ist das uneingeschränkt möglich. Urige Kneipen laden zum Verweilen ein, während der Blick über die Weser schweifen kann. Lassen Sie sich dabei die Bremer Spezialitäten Labskaus und Knipp schmecken. Im Bürgerpark können Sie ausgiebig spazieren gehen und die Natur genießen. Das Paradies für Radfahrer heißt in Bremen übrigens Blockland. Fahren Sie hier über Deiche und kehren Sie für eine Pause in einem der Hofläden oder Gasthöfe ein.