Hessen

Ferienwohnungen in Hessen

Die rund sechs Millionen Einwohner Hessens wohnen auf einer Fläche von etwa 21.000 Quadratkilometern. Damit zählt das Bundesland zu den am stärksten besiedelten Regionen Deutschlands. Genügend Platz für Urlauber und Gäste ist selbstverständlich dennoch vorhanden.

Genuss für Naturfreunde: Die Rhön

Genuss für Naturfreunde: Die Rhön
© Jürgen Weingarten / pixelio.de

Für diejenigen, die es gern aktiver mögen, lässt Hessen keine Wünsche offen. Etliche Radfernwege laden zu kleinen und großen Touren ein. Auch Wanderungen sind vielerorts möglich, insbesondere in der Rhön. Das Mittelgebirge, in dem mit der 950 Meter hohen Wasserkuppe auch Hessens höchster Berg beheimatet ist, wurde von der UNESCO nicht ohne Grund zum Biosphärenreservat erklärt. Im Winter gibt die Rhön außerdem ein exzellentes Skigebiet ab. Eine perfekte Ergänzung zu den Mittelgebirgsregionen sind die Beckenlandschaften und Flusstäler, allen voran das Rhein-Main-Tal.

Nach ausgiebigen Naturausflügen darf auch ein urbaner Abstecher nicht fehlen. Prädestiniert dafür ist zweifellos die Bankenstadt Frankfurt am Main. Allein die Wolkenkratzer, die das geschäftige Flair der Stadt wesentlich ausmachen, sind allemal eine Reise wert. Im Odenwald wartet mit der Burg Breuberg ein historisches Kleinod aus dem 12. Jahrhundert auf Sie. Noch weiter in die Vergangenheit kann geblickt werden, wenn man das nordwestlich von Bad Homburg gelegene Römerkastell Saalburg besucht. Die Landeshauptstadt Wiesbaden zieht Ihre Besucher wiederum in das Schloss Freudenberg. Hier können auf dem „Erfahrungsfeld der Sinne“ sowohl Kinder als auch Erwachsene spannende und interessante Entdeckungen beim Sehen, Hören, Riechen und Fühlen machen.